Nena zuckt bei Konzert aus: "Hab die Schnauze voll"

Nena
Nenaimago images
Die deutsche Sängerin Nena gab ein Konzert in Berlin und wetterte dort gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung.

Erst vor wenigen Monaten hatte sich Nena für eine Anti-Corona-Demo in Kassel bedankt. Nun sorgt sie erneut für Aufsehen. Ein Clip, der derzeit in den sozialen Netzwerken kursiert, zeigt, wie die Sängerin über die Corona-Maßnahmen der Regierung wettert. 

"Holt mich mit der Polizei runter"

Auf dem Konzert haben die Veranstalter sogenannte Cubes, Plexiglasboxen, aufgestellt. Nena ist offenbar kein Fan davon. "Mir wird gedroht, dass sie die Show abbrechen, weil ihr nicht in eure Boxen geht", schreit sie ins Mikrofon. "Ich überlasse es eurer Verantwortung, ob ihr das tut oder nicht", meint sie weiter. Sie habe die Schnauze voll, lässt sie ihre Fans wissen: "Gestern war Christopher Street Day, und es war völlig okay, dass 80.000 Leute eng aneinander auf der Straße waren. Also schaltet den Strom aus oder holt mich mit der Polizei hier runter." 

Konzert wurde nicht abgebrochen

Immer wieder fordert Nena ihre Fans auf, zu ihr auf die Bühne zu kommen. Mehrere Securities versuchen die Zuschauer daran zu hindern. Die 61-Jährige will davon nichts wissen: "Die Frage ist nicht, was wir dürfen, sondern die Frage ist, was wir mit uns machen lassen." 

Mehrere Zuschauer berichten auf Twitter, dass sie das Konzert vorzeitig verlassen haben. "Querdenker Parolen und nicht eingehaltene Hygienekonzepte kann ich nicht gutheißen", ärgert sich ein Besucher. 

VIP-Bild des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NenaCoronavirusVerschwörungstheorie

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen