NEOS schicken jüngste Kandidaten ins Rennen

Die NEOS stellen ihre ersten Wahlplakate für die Nationalratswahl 2017 vor.
Die NEOS stellen ihre ersten Wahlplakate für die Nationalratswahl 2017 vor.Bild: Screenshot
Mittlerweile steht fest, welche Kandidaten die Parteien in das Rennen um Mandate im Nationalrat schicken. Am jüngsten sind sie bei den NEOS.

Obwohl für die NEOS die 70-jährige Irmgard Griss auf Platz zwei der Liste antritt, ist der Altersschnitt von 42,5 Jahren im Vergleich mit den anderen Parteien der niedrigste.

Dahinter folgt die FPÖ mit einem Schnitt von knapp 44 Jahren. In den Top-Ten der ÖVP sind die Kandidaten dagegen durchschnittlich knapp über 45 Jahre. Nur Kira Grünberg (24) ist jünger als der Spitzenkandidat Sebastian Kurz (31). Drei Kandidaten der Volkspartei - Josef Moser, Karl Mahrer und Rudolf Taschner - haben den 60. Geburtstag bereits hinter sich.

Bei den Grünen sorgen die 60-jährige Spitzenkandidatin Ulrike Lunacek sowie mehrere Kandidaten in ihren 50ern für einen Altersschnitt von etwa 46 Jahren. Julian Schmid (28) ist der jüngste der Grünen.

Dahinter liegt noch die SPÖ, die von Christian Kern (51) angeführt wird. GPA-Chef Wolfgang Katzian ist mit 60 Jahren Ältester im roten Spitzenfeld. Die Liste Pilz kommt mit ihrem Chef Peter Pilz (63) auf einen Altersschnitt von knapp 48.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitikJungfreisinnige Partei des Kantons ZürichNationalratswahl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen