Netflix cancelt türkische Serie wegen schwuler Figur

Der Netflix-Boom lässt nach, die Aktie stürzt ab.
Der Netflix-Boom lässt nach, die Aktie stürzt ab.picturedesk.com
Der Streaming-Gigant hat die Dreharbeiten einer Netflix-Produktion abgebrochen, nachdem die türkische Regierung die Serie kritisiert hatte. 

Nur einen Tag vor Drehbeginn wurde die Netflix-Serie "If only" komplett gecancelt. Der Grund: Die türkische Regierung hatte gefordert, dass eine homosexuelle Figur aus dem Drehbuch gestrichen wird. 

Autorin hat "Angst vor der Zukunft"

Kritik für die Absage der Serie hagelt es von allen Seiten in den sozialen Netzwerken. Auch von der Autorin Ece Yörenc selbst. Gegenüber der Webseite "Altyazi Fasikul" erklärte sie, dass sie "Angst vor der Zukunft" habe, wenn wegen einer schwulen Figur eine ganze Serie gecancelt werde. "If Only" hätte von einer unglücklich verheirateten Frau erzählt, die in der Zeit zurückreist, um zu erfahren, wie ihr Leben verlaufen wäre, wenn sie bestimmte Dinge anders gemacht hätte.

Netflix hat in den vergangenen Jahren einige eigenproduzierte türkische Serien herausgebracht, darunter die erfolgreiche Superheldenserie "The Protecor". Auf der Plattform sind mittlerweile vier Staffeln verfügbar. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NetflixStreamingTürkei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen