Netzbetten in der Psychiatrie sind Geschichte

Bild: Reuters

Vergangenen Herbst wurde von Alois Stöger an seinem letzten Arbeitstag als Gesundheitsminister per Erlass ein Netzbettenverbot in der Psychiatrie verfügt. Seit dem 1. Juli 2015 ist dieses Verbot schlagend.

Primar Peter Langer vom Otto-Wagner-Spital bestätigte im Ö1-Journal die Umsetzung des Netzbettenverbotes:  "Es ist im gesamten Otto-Wagner-Spital mit dem heutigen Tag kein einziges Netzbett mehr vorhanden. Sie wurden mit Lkw abtransportiert und werden vernichtet".

Österreich war eines der letzten Länder, in denen Netzbetten in der Psychiatrie noch zur Anwendung kamen. Die Unterbringung psychisch kranker Menschen in käfigartigen Betten war als entwürdigend kritisiert worden.

Als Alternative zu den Betten gibt es nun Niederflurbetten und Sensormatratzen, die die Patienten vor Stürzen bewahren sollen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen