Neue Pannen bei Anmeldung zu Corona-Tests

Neue Verwirrung gab es am Montag bei der Anmeldung zu den Gratis-Tests.
Neue Verwirrung gab es am Montag bei der Anmeldung zu den Gratis-Tests.heute.at
Nach dem riesigen Ansturm auf die Gratis-Corona-Tests haben die Behörden reagiert.Interessierte haben es aber bei der Anmeldung schwer.

Nach Wartezeiten bei den Tests am Sonntag haben die Behörden rasch reagiert. Es wurden in Linz (Design Center), in Wels und in Steyr neue Testmöglichkeiten geschaffen.

Das Problem: Es ist nicht so leicht, sich für die Tests anzumelden. 

 Falsches Datum, freie Plätze

Wer sich für einen Test in Schlierbach, Ried, Bad Leonfelden, Vöcklabruck oder in der Glimpfingerstraße 8 in Linz anmelden will, muss das über die Seite OÖ testet machen. Erste Verwirrung für die Nutzer: Dort waren die auszuwählenden Daten am Montag vorübergehend falsch angegeben, der 22. Dezember war da etwa ein Samstag. 

Während es da am Sonntag einen riesigen Ansturm gegeben hat, waren am Montagnachmittag (Stand 15 Uhr) in Linz viele Plätze zu haben. 

 Alles voll beim Design Center

Dafür war aber im Design Center alles voll. Wer sich hier testen lassen will, muss das übrigens über eine andere Website machen, nämlich auf Linz.at

Um die Verwirrung noch größer zu machen, gibt es für Wels wieder eine andere Seite zur Anmeldung, nämlich auf oesterreich-testet.at. 

 Richtiger Browser, sonst keine Info

Aber aufgepasst! Wer auf die Seite der Stadt Wels geht, braucht schon den richtigen Browser, um überhaupt zu dieser Infos zu gelangen. Wer Firefox benutzt, sieht nämlich (Stand Montagnachmittag) nur eine Info über eingeschränkten Parteienverkehr. Nur wer z.B. Chrome als Browser hat, kam da überhaupt zur Anmeldeseite (siehe Foto oben).

Auch wer sich in Steyr testen lassen will, muss sich auf oesterreich-testet.atregistrieren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
CoronavirusCoronatestCorona-AmpelWelsLinzSteyr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen