Neue TVs, Klopapier-Bots und Hunde-Sensor auf CES

Auf der Tech-Messe CES in Las Vegas zeigt Charmin ihren per App steuerbaren Roboter. Er rollt auf Kommando mit Klopapier an. Was uns noch erwartet.
Sony und Playstation

Zwar war die Vorfreude groß, doch Sony präsentierte in Las vegas nicht die Konsole selbst, sondern nur das neue alte Logo. Statt der von der PS4 bekannten Ziffer 4 gibt es nun eine 5 zu sehen. Geprotzt wurde mit 106 Millionen verkauften PS4-Konsolen. Dafür hat Sony neue 8K Full Array LED-Fernseher sowie OLED TV-Modelle, 5G-Lösungen, ein Sicherheitszonen-Konzept für Fahrzeuge und seinen E-Auto-Prototypen Vision-S vorgestellt.



LG

LG Electronics karrte gleich 14 neue LG OLED-TV-Modelle zur CES. Aushängeschild sind die drei neuen eleganten 4K Ultra HD TV-Geräten der GX Gallery-Serie sowie drei Real 8K-Modellen mit 88 und 77 Zoll und einem völlig neuen OLED-Bildschirmformat von 48 Zoll. Außerdem gibt es neue LG OLED TVs 8K und 4K mit LG NanoCell LCD Technologie. Als erster Anbieter setzt LG nach eigenen Aussagen bei einigen Modellen auf Nvidia G-Sync, um die TVs auch zu Highend-Gaming-Monitoren zu machen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Samsung

Samsung zeigte das TV-Gerät Sero, dessen Bildschirm sich um 90 Grad drehen lässt – ideal fürs Abspielen von hochkant gefilmten Handy-Videos. Eine kleine Panne gab es bei der Vorführung auf der CES, der Fernseher streikte einfach. Ebenfalls neu sind von Samsung die Smartphones Galaxy S10 Lite und Note 10 Lite, zwei abgespeckte Versionen der Top-Handys – Verkauf ab Mitte Jänner für 649 Euro (S10 Lite) beziehungsweise 599 Euro. Außerdem gibt es mit Ballie einen KI-Roboter-Begleiter, der wie ein Tennisball aussieht.



Bosch



Bosch stellt eine digitale Auto-Sonnenblende vor. Die besteht aus einem durchsichtigen LCD-Display, das nur den Teilbereich abdunkelt, durch den der Lenker geblendet wird. Außerdem wurde Sensortechnologie gezeigt, die auf der Internationalen Raumstation ISS zum Einsatz kommen soll.



Witziges und Wissenschaftliches

Ein in ein Hundegeschirr integrierter Sensor soll laut Hersteller Langualess in Kombi mit einer App verraten, wie's Bello im Moment geht. Ebenfalls von Procter&Gamble – das Beauty-Gadget Opte. Ein Sensor erkennt Pigmentstörungen, überdruckt sie mit der passenden Farbe. Und: Charmins per App steuerbarer Roboter rollt auf Kommando mit Klopapier an.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
Las VegasNewsDigitalMultimediaElectronic

CommentCreated with Sketch.Kommentieren