Neuer Autofahrerklub startet in Österreich

Bild: (78425147)

Das deutsche Unternehmen JimDrive mit Sitz in Stuttgart expandiert: Ab heute will es in Österreich den heimischen Anbietern ÖAMTC und ARBÖ "moderne und preisgünstige" Konkurrenz machen.

Das deutsche Unternehmen "moderne und preisgünstige" Konkurrenz machen.

Die Mitgliedschaft kostet 49 bzw. 79 Euro pro Jahr. Dafür gibt es europaweit Pannenhilfe, Abschleppservice, Hilfe bei Reisen im Ausland, Krankheit und Todesfall. Die Anmeldung und Verwaltung der Mitglieder erfolgten digital. JimDrive verzichte auf "teure Geschäftsstellen und unnötige Zusatzleistungen", so eine Sprecherin.

Zum Netzwerk in Österreich gehören 200 Pannenhilfeunternehmen und 50 Zonenpartner, welche nach Qualitätskriterien ausgewählt und jährlich vor Ort überprüft und kontrolliert werden, heißt es in deiner Aussendung. Binnen 30 bis 45 Minuten will man zum Einsatzort kommen.
Auch Mietwagen im Programm

Viele der JimDrive-Partner bieten darüber hinaus neben der klassischen Abschleppung und Pannenhilfe auch Mietwagen an, welche als Ergänzung zu den internationalen Mietwagenunternehmen genutzt werden. „Ziel ist es, mit unserem Angebot Autobesitzern europaweit den maximalen Komfort und Nutzen für unterwegs zu bieten“, so Timo Weltner, Geschäftsführer bei JimDrive.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen