Neuer Fiat 500X

Bild: Fiat
Fiat hat auf dem Pariser Autosalon den neuen 500X präsentiert, der ab 2015 die 500er-Familie erweitert.

Die italienische Automarke baut die 500er-Modellreihe kontinuierlich aus und hat jetzt in Paris mit dem 500X ein neues Crossover-Modell präsentiert.

Der 425 cm lange 500X teilt sich die technische Basis mit dem neuen Jeep Renegade, ist aber optisch ganz eigenständig und im Stil des Fiat 500 gehalten.

Wie der Jeep ist auch der Fiat 500X sowohl mit Front- als auch mit Allradantrieb erhältlich. Zudem gibt es auf Wunsch auch die neue 9-Gang-Automatik, die in dieser Klasse noch ein Highlight darstellt.

Motoren mit bis zu 170 PS

Bei den Motoren kann man zwischen dem 1,6 E-torQ mit 110 PS, dem 1,6 MultiJet II mit 120 PS, dem 1,4 MultiAir II mit 140 PS oder 170 PS, dem 1,3 MultiJet mit 95 PS und dem 2,0 MultiJet II mit 140 PS wählen.

Via Drive Mode Selector kann man dann Motor, Bremsen, Steuerung, Getriebe und Kraftübertragung den Bedürfnissen von Verkehr, Fahrer und Straßenverhältnissen anpassen. Beim 500X mit Allradantrieb wird der "All Wetter"-Modus durch die "Traction"-Funktion ersetzt, damit auch im Offroad-Bereich alle Systeme optimal harmonieren.

Neue Assistenzsysteme für den 500X

Der Fiat 500X kann auch mit modernen Assistenzsystemen geordert werden, so sind zum Beispiel die City Brake Control und ein Spurassistent verfügbar. Auch die neuen Uconnect Infotainmentsysteme mit 5" und 6,5 " sind für den 500X erhältlich.

Der Innenraum des kleines SUV zeigt sich dann ganz im Stil des Fiat 500, wirkt aber dennoch etwas moderner und geräumiger.

Preise und einen genauen Starttermin hat Fiat noch nicht verraten, der neue 500X wird aber vermutlich im Frühjahr 2015 zu den Händlern rollen. 

Stefan Gruber,

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen