Neuer Look für den Mini Countryman

Mini hat dem Countryman für das neue Modelljahr optisch und technisch aufgefrischt.

Jetzt bekommt auch das größte Mini-Modell ein Facelift spendiert, zudem gibt es auch ein technisches Update.

Zu erkennen ist der neue Countryman-Jahrgang vor allem an der neu gestalteten Frontschürze und den Heckleuchten mit Union Jack-Design.

Aber auch der Innenraum zeigt sich in einem neuen Look und hat ein digitales 5“-Instrumentendisplay bekommen.

In der Mittelkonsole ist ein neuer 8,8“ Touchscreen untergebracht, der auch die neuste Infotainmentsoftware installiert hat. So kann man über Mini Connected auch den digitalen Spion Amazon Alexa nutzen.

Beibehalten wird die Auswahl bei den Motoren, neben Diesel- und Benzintriebwerken steht auch eine 220 PS starke Plug-in-Hybrid-Version zur Wahl.

Je nach Modell ist auch der ALL4-Allradantrieb an Bord, Preise hat Mini noch nicht verraten, der Start für den neuen Countryman ist für Herbst 2020 geplant.

Stefan Gruber, autoguru.at

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sg TimeCreated with Sketch.| Akt:
MotorMini

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen