Neuer Lotus Evija kommt mit Elektro-Antrieb

Lotus hat jetzt mit dem Evija sein erstes rein elektrisch betriebenes Hypercar präsentiert, Start ist 2020.
Viele neue Modelle hat es bei Lotus in den letzten Jahren nicht gegeben, jetzt hat die englische Sportwagenschmiede aber erstmals wieder ein neues Modell präsentiert.

Der Evija ist ein rein elektrisch angetriebener Sportwagen der Hypercar-Klasse und besticht mit einem sehr modernen Design.

Er verbindet dabei Lotus-Stilelemente mit jenen eines Supersportwagens und kann auch mit sehr markanten LED-Leuchteinheiten aufwarten.

CommentCreated with Sketch.3 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Der Innenraum zeigt sich sehr futuristisch und ist ganz auf Sportlichkeit getrimmt. Schalensitze und ein Digitalcockpit sind dabei ebenso an Bord wie eine frei schwebende Mittelkonsole.

Aber natürlich soll die Fahrdynamik das Highlight des neuen Lotus Evija sein. Lotus peilt eine Leistung von 2.000 PS an, die von vier E-Motoren mit je 500 PS geliefert werden soll.

In weniger als drei Sekunden soll man aus dem Stand auf Tempo 100 km/h beschleunigen und in unter neun Sekunden soll die 300 km/h-Marke geknackt werden.

Der Vorwärtstrieb endet bei 320 km/h. Die Reichweite des E-Racers soll durch die 70 kWh große Batterie bei rund 400 Kilometern liegen.

Der Preis für den Lotus Evija liegt bei 1,7 Millionen britischen Pfund – ohne Steuern. Wer einen möchte, sollte dennoch schnell sein, es sollen ab 2020 lediglich 130 Exemplare gebaut werden.

Stefan Gruber, autoguru.at

(sg)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
MotorLotus

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema