Neuer Top-Klub buhlt um ÖFB-Star Alaba

David Alaba
David Alabaimago images
Ein Transfer von ÖFB-Teamspieler David Alaba wird immer wahrscheinlicher. Jetzt schalten sich neue Top-Klubs ins Rennen um seine Dienste ein.

Bayern-Fans bangen um David Alaba. Der ÖFB-Star lässt sich mit seiner Vertragsunterschrift Zeit und nährt damit Transfer-Gerüchte. Mit 28 Jahren scheint er sich nach einem neuen Abenteuer umzusehen.

Alaba stemmte am Samstag seine achte Meisterschale in Folge mit dem FC Bayern - seine neunte insgesamt. Er ist Publikumsliebling und Abwehrchef in München. Da er in sein letztes Vertragsjahr geht, wird ein Wechsel nun aber immer wahrscheinlicher.

Star-Berater Pini Zahavi könnte einen Trasfer zu einem Top-Klub einfädeln. An Interessenten scheint es nicht zu mangeln. Paris Saint-Germain und der FC Chelsea werben offen um die Dienste des vielseitigen Kickers aus Wien.

Jetzt schaltet sich auch Juventus Turin ins Rennen ein. Das berichtet "Rai Sport". Barcelona und Real Madrid gelten schon seit Jahren als mögliche Destinationen für Alaba. Auch Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola, inzwischen bei Manchester City, gilt als Bewunderer des 72-fachen Teamspielers. City könnte die Champions-League-Sperre in die Suppe spucken, der Ausgang des Protestes gegen das UEFA-Urteil ist noch offen.

Der "kicker" berichtete vergangene Woche, dass die Bayern für Alaba zwischen 60 und 80 Millionen Euro fordern.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sek TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen