Neuerliche Bluttat: Mutter sticht auf Sohn (9) ein

Eine neuerliche Gewalttat erschüttert das Burgenland.
Eine neuerliche Gewalttat erschüttert das Burgenland.picturedesk.com
Nur kurze Zeit nach einem tödlichen Messerangriff im Burgenland gibt es eine weitere Schreckensnachricht: Eine Mutter stach auf den eigenen Sohn ein.

Mittwochabend ist im Burgenland eine schreckliche Bluttat ans Licht gekommen. Ein Mann soll seine 81 Jahre alte Mutter getötet haben - "Heute" berichtete. Nun wurde ein weiterer blutiger Messer-Angriff bekannt. Wie die "Krone" berichtet, kam es wie erst jetzt bekannt wurde am Donnerstag zu einer Attacke einer Mutter auf ihr eigenes Kind. Die mutmaßliche Täterin soll ihrem neunjährigen Sohn ein Messer in die Brust gerammt haben.

Vater lieferte Kind in Spital ein

Wie es im Bericht heißt, leide die Frau offenbar an einer Psychose. Der Vater des Opfers habe dem Neunjährigen das Leben gerettet. Er habe das Kind gepackt uns sei mit ihm in ein Spital gefahren. Dabei soll der Mann laut "Krone" auch alle scharfen Gegenstände des Hauses mitgenommen haben, um zu verhindern, dass sich die Frau etwas antue.

Das Kind wurde behandelt, über den Zustand des Buben ist nichts bekannt. Die Frau soll in die Psychiatrie der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt eingeliefert worden sein. Gegen sie werde wegen Mordverdachts ermittelt, heißt es. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
GewaltPolizeieinsatzPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen