Neueröffnung: Dieses Hotel bricht mit Traditionen

Zoku vereint Arbeit und Freizeit.
Zoku vereint Arbeit und Freizeit.Ewout Huibers Photography & Concrete
Das preisgekrönte Hotelkonzept Zoku öffnet seine Pforten direkt neben dem Prater in Wien Leopoldstadt.

Wien ist um ein Hotel reicher. Aber nicht irgendein Hotel, sondern eines mit Zoku-Charakter. "Zoku" kommt aus dem Japanischen und bedeutet Familie, Stamm oder Clan. Zoku hat eine neue Kategorie in der Hotelbranche geschaffen - ein Home-Office-Hybrid. Das Konzept eignet sich für kurze oder längere Aufenthalte und verbindet die Dienstleistungen eines Hotels mit dem sozialen Treiben eines pulsierenden Stadtviertels. Das Zoku Vienna bietet einen entspannten Ort zum Leben, Arbeiten und um Kontakte mit Gleichgesinnten zu knüpfen, während man sich in einer neuen Stadt einlebt.

Das erste Zoku, das von "Forbes" und CNN als eines der besten Hotels der Welt nominiert wurde, eröffnete 2016 in Amsterdam. Kürzlich wurde ein weiteres in Kopenhagen eröffnet und jetzt auch in Wien. Das Zoku, das sich in der Leopoldstadt zwischen der Messe und dem Prater befindet, schafft einen neuen Treffpunkt für Reisende und Einheimische, um zusammenzuarbeiten, sich auszutauschen oder kennenzulernen.

4 Zimmertypen auf 131 Lofts mit cleverer Gestaltung und persönlicher Note

Das Zoku Vienna hat 131 Lofts, aufgeteilt in vier verschiedene Zimmertypen. Es bietet sowohl ein stilvolles Design als auch eine intelligente Raumnutzung und verfügt über eine individuell gestaltbare Inneneinrichtung, die den Fokus vom traditionellen Hotelbett im Zentrum des Zimmers auf einen gemütlichen Wohnraum verlagert. Das Herzstück des Lofts ist ein Tisch für vier Personen, der sich perfekt dazu eignet, konzentriert zu arbeiten, gemütlich zu Abend zu essen oder ein paar Freunde einzuladen und Zeit miteinander zu verbringen.

Das Loft verfügt außerdem über eine voll ausgestattete Küche, viele clever gestaltete Stauräume, eine Nische mit Büromaterialien und einen erhöhten Schlafbereich, den man über eine ausziehbare Treppe erreicht und tagsüber variabel mit einer hölzernen Lamellenschiebetür abschirmen kann. Somit kann man individuell entscheiden, ob die Stimmung im Loft eher gemütlich, business-like oder etwas dazwischen sein soll. Gäste können ihrem Loft eine individuelle Note verleihen, indem sie Kunstwerke in ihrem Zimmer selbst auswählen und so den Raum persönlich gestalten, um sich noch schneller wie zu Hause zu fühlen.

Social Spaces mit beeindruckendem Blick auf den Prater

Das Hybrid-Hotel ist ein Ort, an dem Arbeit und Freizeit nahtlos ineinander übergehen. Egal ob Privatperson oder Geschäftsreise - jeder ist willkommen. Das Hotel bietet einzigartige “Social Spaces”, die für Co-Working, Essen, Meetings und Events sowie geselliges Beisammensein konzipiert wurden. Sie befinden sich auf der höchsten Etage im 7. Stock und bieten einen atemberaubenden Blick auf den berühmten Wiener Prater mit seinen Attraktionen. Ebenfalls im 7. Stock befinden sich das Living Kitchen Restaurant, die Kindred Spirits Bar und ein offener Co-Working-Bereich. Durch die verschiedenen Bereiche, die auf unterschiedliche Weise benutzen können, bricht Zoku die starren Strukturen traditioneller Hotels auf und lässt die herkömmliche Denkweise, dass nur von zu Hause aus effizient gearbeitet werden kann, hinter sich.

 Das Konzept entspricht genau den heutigen Bedürfnissen unserer Gesellschaft: Die Grenzen zwischen unserem Arbeits- und Privatleben verschwimmen zunehmend und immer neue Orte werden mittlerweile als Arbeitsplätze genutzt,” so Martin Oesterreich, Direktor des Zoku Vienna.

Buchung sind ab sofort unter https://livezoku.com/ möglich. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
HotelWienLeopoldstadt

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen