Neues Gesetz verbietet nackten Hintern zu zeigen

Völlig nackt oder nur den nackten Hinter zeigen, ist im australischen Bundesstaat Victoria jetzt verboten. Einige Paragrafen wurden neu verfasst. Wer doch "flitzt" kann bis zu zwei Monaten ins Gefängnis gehen.

Völlig nackt oder nur den nackten Hintern zeigen, ist im australischen Bundesstaat Victoria jetzt verboten. Einige Paragrafen wurden neu verfasst. Wer doch "flitzt" kann bis zu zwei Monaten ins Gefängnis gehen. 
"Unanständiges, anstößiges oder beleidigendes Verhalten umfasst Verhaltensweisen, bei denen jemand seinen Anal- oder Genitalbereich bloß legt", heißt es im neuen Gesetzestext. Ab sofort ist im australischen Bundesstaat das "mooning" (den nackten Hintern zeigen) oder das "streaking" (flitzen) verboten.

Wer doch mal gerne nackt durch die Straßen flitzt und erwischt wird, kann im schlimmsten Fall ins Gefängnis gehen. Beim ersten Mal kann man bis zu zwei Monaten Haft verurteilt werden. Wiederholungstäter müssen bis zu sechs Monate hinter Gittern. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen