Neues Landeverbot für Briten in Österreich verhängt

Tower des Internationalen Flughafen Wien-Schwechat (VIE)
Tower des Internationalen Flughafen Wien-Schwechat (VIE)ALEX HALADA / picturedesk.com
Flugzeuge aus Großbritannien dürfen aufgrund der Pandemie-Situation auf den britischen Inseln neuerlich nicht in Österreich landen.

Wegen der Verbreitung der indischen Virusvariante im Vereinigten Königreich wird dieses nun neu als Virusvariantengebiet eingestuft. Das meldet die APA am heutigen Dienstag.

Ab 1. Juni dürfen demnach keine Flugzeuge aus dem Vereinigten Königreich mehr in Österreich landen. Das geht aus einer Verordnung des Gesundheitsministeriums hervor, die am Montag veröffentlicht wurde.

Schon heute wird Großbritannien auf die Liste der Virusvariantengebiete gesetzt. Damit wird die Einreise aus Großbritannien nur noch sehr eingeschränkt möglich. 

Wie schon im Falle von Brasilien, Indien und Südafrika dürfen nur noch österreichische Staatsbürger, oder Personen mit Wohnsitz in Österreich einreisen. Bei der Einreise wird ein negativer PCR-Test benötigt. Alle Personen müssen zusätzlich nach der Einreise eine zehntägige (Heim-)Quarantäne antreten, das gilt auch für Geschäftsreisende.

Das vorzeitige Beenden der Quarantäne nach einem negativen PCR-Test ist frühestens am fünften Tag nach der Einreise möglich, wobei der Tag der Einreise als Tag 0 gewertet wird.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
CoronavirusGroßbritannienÖsterreichFluglinieSchwechat

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen