Neugeborenes Baby in Tiefgarage abgelegt

Das Baby wurde in der Tiefgarage des LKH Graz gefunden (Symbolbild).
Das Baby wurde in der Tiefgarage des LKH Graz gefunden (Symbolbild).Bild: picturedesk.com

In Graz wurde in einer Spitals-Tiefgarage ein neugeborenes Mädchen abgelegt. Die Spur führte zu einer 29-jährigen Frau, die ihre Schwangerschaft geheim gehalten hatte.

Nachdem Fall in Oberösterreich wurde jetzt ein Baby in einer Tiefgarage in Graz abgelegt.

Ein Besucher fand am Samstag gegen 19 Uhr das Neugeborene in der Tiefgarage des Landeskrankenhauses. Er brachte das Mädchen, das in Handtücher gewickelt war, umgehend zum Portier und weiter zur Geburtenstation.

Laut Auskunft der Ärzte bestand zu diesem Zeitpunkt Lebensgefahr. Nach der ärztlichen Versorgung konnte der Zustand des Mädchens aber stabilisiert werden. Es dürfte keine körperlichen Schäden davongetragen haben.

Wie die Ermittlungen der Polizei und eine Auswertung von Video-Aufzeichnungen ergaben, hat eine 29-Jährige aus dem Bezirk Deutschlandsberg das Baby dort abgelegt.

Frau zeigt sich geständig

Die Frau zeigte sich bei ihrer Einvernahme geständig und hatte ihre ungeplante Schwangerschaft geheim gehalten. Das Mädchen kam am frühen Nachmittag in ihrer Wohnung zur Welt.

In ihrer Verzweiflung wollte sie das Neugeborene zur so genannten "Babyklappe" in Graz bringen. Weil sie Angst davor hatte, gesehen zu werden, habe sie sich entschlossen, das Kind in einer Tasche in der Tiefgarage im Bereich des Stiegenhauses abzulegen, in der Hoffnung, dass es dort gefunden werde.

Die Verdächtige wird auf freiem Fuß angezeigt. Die Obsorge des Kindes wurde von der Jugendwohlfahrtsbehörde übernommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsLPD SteiermarkBabyblog

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen