Neuschnee in Wien! Jetzt wird es noch einmal bitterkalt

Wintereinbruch: Schneefall und Kälte sorgen in Wien für weiße Straßen. Archivbild
Wintereinbruch: Schneefall und Kälte sorgen in Wien für weiße Straßen. ArchivbildTobias Steinmaurer / picturedesk.com
Montagabend erreicht eine Warmfront aus Nordwesten Österreich und beendet die Kältewelle. Davor wird es aber noch einmal richtig frostig.

Nach dem sonnigen und kalten Wochenende stellt sich das Wetter am Montag grundlegend um. Mit einer Warmfront geht die Kältewelle zu Ende, bevor sich aber die milder Luft so richtig durchsetzt, gibt es in der Nacht noch einmal etwas Neuschnee bis in tiefe Lagen – selbst Wien wird wieder angezuckert werden. Die Prognose im Detail:

Eis und Schnee im Osten

Am Abend setzt mit einer Warmfront im Westen leichter Schneefall ein, der sich in der Nacht entlang der Alpennordseite langsam ostwärts ausbreitet. Während die Schneefallgrenze im Westen rasch über 1.000 m ansteigt, schneit es östlich von Linz bis in tiefe Lagen.

Neuschnee bis Dienstagfrüh
Neuschnee bis DienstagfrühUBIMET

In Wien setzt gegen Mitternacht Schneefall ein und am Dienstag in der Früh ist im ganzen Osten nochmals mit winterlichen Fahrbedingungen und Schneeglätte zu rechnen. In Salzburg und Oberösterreich ist in der Nacht gebietsweise auch gefrierenden Regen und somit Glatteis möglich.

Höchstwerte am Dienstag: Kältepole im Osten und Osttirol
Höchstwerte am Dienstag: Kältepole im Osten und OsttirolUBIMET

Österreichs Kältepol

Am Dienstagvormittag klingen Regen und Schneefall bald ab und besonders im Westen scheint am Nachmittag häufig die Sonne und die Temperaturen übersteigen schon die 10-Grad-Marke. Im Osten hingegen bleibt es auch am Faschingsdienstag nochmals winterlich kalt. Im Weinviertel herrscht nochmals Dauerfrost und man kann noch einen Tag die winterliche Landschaft genießen.

Alles anders: Höchstwerte am Mittwoch
Alles anders: Höchstwerte am MittwochUBIMET

Am Mittwoch wird es dann auch im Osten deutlich milder, eine maskierte Kaltfront räumt die vorhandene Kaltluft aus und generell setzt sich dann milderes Wetter durch.

Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, rcp Time| Akt:
WetterÖsterreichGewitterSchneeSturmUnwetterSonneUBIMET

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen