"Nicht spät moderieren" – Wieso Ö3 Rock austauschte

Elke ROCK präsentierte stolz ihren Babybauch
Elke ROCK präsentierte stolz ihren Babybauch(Bild: Andreas Tischler)
Die "Austria Top 40" bekommen einen kompletten Image-Wechsel verpasst. Auch was die Moderatorin betrifft.

Am Dienstag dürften sich viele Ö3-Hörer in den späten Abendstunden etwas gewundert haben. Denn ab 22 Uhr liefen plötzlich die meistgehörten Songs des Landes. Dabei waren die doch eigentlich immer am Sonntag zu hören. Ein Fehler des Senders?

Nein, Ö3 hat lediglich das Programm geändert. Die Top 40 laufen nun immer dienstags zwischen 22 Uhr und Mitternacht. Ein Sendeplatz, der vielen Fans nicht sonderlich gefällt. Einige Hörer haben auf Facebook ihrem Ärger bereits Luft gemacht.

Neue Shows für Elke Rock

Eine weitere Änderung betrifft die Moderation. Denn seit Jahren war Elke Rock die Stimme der Charts. Seit Dienstag führt aber Jana Petrik durch die beliebtesten Songs Österreichs. Gegenüber "Heute" erklärt Ö3, dass Elke Rock selbst eine Änderung wollte: "Aus familiären Gründen sind wir ihrem Wunsch nachgekommen, derzeit nicht spät abends zu moderieren." 

Elke Rock wird nun "Den Countdown ins Wochenende" und die Hauptabendshow moderieren. Außerdem wird sie das Wecker-Team am Wochenende unterstützen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
ORFRadio

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen