Nobelpreis für Physik geht an Teilchenphysiker

Takaaki Kajita aus Japan und Arthur B. McDonald aus Kanada teilen sich ab sofort den Nobelpreis für Physik

Takaaki Kajita aus Japan und Arthur B. McDonald aus Kanada teilen sich für den Nachweis der "Neutrino-Masse"ab sofort den Nobelpreis für Physik.

Die beiden Forscher beschäftigen sich mit Neurinos und haben die Neutrino-Oszillationen entdeckt. Sie konnten nachweisen, dass Neutrinos Masse haben. Außerdem gelang ihnen der Nachweis, dass sie ihre Identität wechseln können. 

Preisträger McDonald belustigte das Publikum mit einem launigen Kommentar. Das Telefon hätte ihn aus dem Schlaf gerissen, so der Kanadier. "As it turns out, I did not mind" (Wie sich herausstellte, hat es mich nicht gestört), meinte er, nachdem er draufkam, dass der Anruf vom Nobel-Komitee in Schweden stammte. 

Tajita und McDonald teilen sich nicht nur den Nobelpreis, sondern auch das Preisgeld. 2015 ist der Preis 850.000 Euro (8 Mio. Kronen) wert. 

Die Überreichungszeremonie ist am 10. Dezember, dem Tag, an dem Alfred Nobel starb. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen