FPÖ-Chef Norbert Hofer gegen Corona geimpft

Norbert Hofer
Norbert HoferALEX HALADA / picturedesk.com
Norbert Hofer (50) hatte bereits Corona, nun wurde er gegen das Virus geimpft. Das erzählte er auf einer Pressekonferenz.

Oft und gerne spricht die FPÖ vom "Corona-Wahnsinn", so auch im Rahmen einer Pressekonferenz am Mittwoch. "Der Corona-Wahnsinn geht munter weiter. Anstatt den krisengeplagten Österreichern zu helfen, denkt man lieber über weitere Belastungen, wie etwa eine Erhöhung der Spritpreise, nach", hieß es dazu in der Ankündigung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

"Aber auch im Gesundheitsbereich läuft vieles vollkommen falsch. Die Mitarbeiter im Gesundheitswesen bekamen in der Vergangenheit viel zu wenig Wertschätzung. Das gehört dringend geändert."

Hofer geimpft

Auch Norbert Hofer tätigte immer wieder verharmlosende Aussagen über Corona und mobilisierte gegen einen "Impf-Zwang". Corona sei "ein Grippevirus, das für über 80 Prozent der Bevölkerung nicht gefährlich" sei. Außerdem fürchtet er sich nicht vor Corona, "Corona ist nicht gefährlich. Da ist der Koran gefährlicher."

Anfang November wurde er schließlich selbst positiv auf das Coronavirus getestet, hatte einen eher milden Verlauf. Nun, fast sechs Monate später, wurde der 50-Jährige selbst geimpft. Das erzählte er im Rahmen der Pressekonferenz am Mittwoch.

Hofer war ganz normal im Burgenland gelistet und wurde am Dienstag von seinem Hausarzt angerufen, unmittelbar darauf mit Biontech/Pfizer geimpft. "Ich spüre gar nichts von der Impfung", so Hofer, es gehe im sehr gut.

Nav-Account leo Time| Akt:
CoronavirusCorona-ImpfungNorbert HoferFPÖ

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen