Norbert Hofer will 2022 wieder kandidieren

Bild: Sabine Hertel

"Norbert, du wärst ein großartiger Präsident gewesen", sagte FP-Chef Strache am Dienstag bei einem Pressegespräch. "Ein guter Zweiter" sei Hofer. "In sechs Jahren ist das vielleicht anders", deutete Strache einen neuen Anlauf an.

"Norbert, du wärst ein großartiger Präsident gewesen", sagte FP-Chef Strache am Dienstag bei einem Pressegespräch. "Ein guter Zweiter" sei Hofer. "In sechs Jahren ist das vielleicht anders", deutete Strache einen neuen Anlauf an.
Hofer bestätigt: "Ich werde mich fit halten und in sechs Jahren neuerlich für das Amt des Bundespräsidenten zur Verfügung stehen." Aber: Beide gratulierten Van der Bellen. Schuld an der blauen Niederlage sei eine "erdrückende Medienmacht" – und der Vizekanzler.

FP-Manager Kickl sagte, dass Mitterlehner "einen linken Atheisten" unterstützt habe. Neben der Präsentation eines Wirtschaftsprogramms sei nun eine "Auslandsoffensive" geplant: Norbert Hofer will Washington, Moskau und Peking besuchen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen