ORF-Stiftungsrat nun ohne FPÖ-Vorsitz

Stiftungsrat Norbert Steger und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz
Stiftungsrat Norbert Steger und ORF-Generaldirektor Alexander WrabetzBild: picturedesk.com
Norbert Steger gibt seinen Vorsitz des ORF-Stiftungsrates ab – für eine gewisse Zeit. Mit dem Ende der Koalition soll das aber nichts zu tun haben.
Ex-FPÖ-Chef Norbert Steger fällt bis auf weiteres als Vorsitzender des ORF-Stiftungsrates aus. Das hat der 75-Jährige den "Salzburger Nachrichten" bestätigt.

Allerdings habe das "nichts mit der politischen Szene zu tun", wie der ehemalige Vizekanzler betont. Er habe sich einer schweren Operation unterzogen. Steger fällt für "einige Wochen oder Monate" aus.

In der ersten Juni-Woche steht die nächste Sitzung ins Haus. Steger wird vom ÖVP-nahen Franz Medwenitsch vertreten.

Erst kürzlich hatte Steger dem "ZiB2"-Anchorman Armin Wolf ein "Sabbatical" nahegelegt, nachdem es im Interview mit dem FPÖ-EU-Spitzenkandidaten Harald Vilimsky zu einem Eklat gekommen war.

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Bilder des Tages

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikORFCausa Strache

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren