Normalgewicht wird immer mehr zur Ausnahme

Bild: AFP
Fastfood und zu wenig Bewegung - diese beiden Hauptfaktoren sind für den immer höher werdenden Anteil an übergewichtigen Menschen in europäischen Ländern verantwortlich. Ein trauriger Höhepunkt könnte 2030 erreicht sein: In einigen Ländern dürften dann kaum noch normalgewichtige Menschen zu finden sein.
Die Studie der Weltgesundheitsorganisation legt erschreckende Zahlen vor: Fast die Hälfte aller Frauen und zwei Drittel aller Männer werden in 15 Jahren übergewichtig sein. Die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen sind verheerend.

Besonders schlimm könnte es Irland treffen: Hier dürften im Jahr 2030 kaum noch Normalgewichtige zu finden sein. Wirklich schlimm sind die Prognosen zur Fettleibigkeit: 48 Prozent aller Männer und 57 Prozent aller Frauen werden betroffen sein. Auch in skandinavischen Ländern wie Schweden, wo man die Volkskrankheit bisher gut unter Kontrolle hatte, werden immer mehr Menschen dick.

Einziger europäischer Lichtblick ist die Niederlande: Weniger als die Hälfte der Männer dort soll in 15 Jahren noch übergewichtig sein (2010: 54 Prozent), nur noch acht Prozent adipös

 
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen