Not-Operation! Hund frisst Corona-Maske

Cockerspaniel "Ralph" kam noch mit einem blauen Auge davon.
Cockerspaniel "Ralph" kam noch mit einem blauen Auge davon.Picturedesk©Symbolbild
Der einjährige "Ralph" hatte immer schon eine Vorliebe für Socken und Schlüpfer. Diesmal blockierte aber ein Mund-Nasen-Schutz seinen Darm.

Bei dem Cocker-Rüden "Ralph" trifft der Ausdruck "hündischer Staubsauger" tatsächlich zu. Nichts ist vor dem verfressenen Kerlchen sicher. Besitzerin Julie Veidman aus Liverpool musste sogar Socken und Schlüpfer verstecken, um den Spaniel vor gröberen Schäden zu bewahren. Dann der Schock: In der Nacht muss sich Ralph wohl eine Corona-Maske aus der Tasche vom Töchterchen stibitzt haben, die er dann mit schweren Folgen verschmauste.

Die Tierärzte der Wohltätigkeitsorganisation PDSA staunten nicht schlecht, als sie die Maske unzerkaut und noch in einem Stück während der Not-Operation aus "Ralphs" Darm holten. Die Besitzerin schüttelte nur den Kopf und sagte: "Ich hätte nie gedacht, dass er einen Mund-Nasen-Schutz fressen würde!" Nochmal gut gegangen und vielleicht bevorzugt "Ralph" nun doch essbare Dinge.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. tine TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen