Notarzthubschrauber C9 hatte heute bereits elf Einsätze

Einsatz im Triestingtal
Einsatz im TriestingtalFirst Responder Triestingtal
Hochbetrieb für die Rettungsmannschaften des Christophorus 9: Heute, Sonntag, gab es schon elf Einsätze, davon vier wegen Wespenstichen.

Dauerstress für die gelben Engel des Christophorus 9 am Sonntag. Sie mussten heute bis zum späten Nachmittag zu bereits elf Einsätzen ausrücken.

Auffallend: Vier Mal stand der C9 im Einsatz, weil es zu heftigen allergischen Reaktionen durch Wespenstiche gekommen war. Zwei Mal war die Situation lebensbedrohlich: Ein Mal flog der C9 nach der Erstverorgung und Stabilisierung des Patienten von Großrußbach ins Spital nach Mistelbach, ein Mal von Hirtenberg nach Wr. Neustadt.

Allergiker notärztlich versorgt

Am Sonntag wurden im Treistingtal auch die First Responder Triestingtal zusammen mit dem Rettungstransprtwagen Bad Vöslau und Christophorus 9 zu einem bekannten Allergiker wegen eines Insektenstiches alarmiert. "Beim Eintreffen wurden sofort die Vitalwerte erhoben und Basismaßnahmen gesetzt. Unter Anweisung des Notarztes wurde dem Betroffen ein Epipen (Medikament zur Notfallbehandlung) injiziert. Nach Stabilisierung des Betroffenen konnte der Transport ins geeignete Krankenhaus durchgeführt werden", heißt es seitens der First Responder Triestingtal.

Und: Im Naturfreibad Horn war es, wie berichtet, zu einem schweren Badeunfall gekommen. Auch hier musste der Notarzthubschrauber landen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wes TimeCreated with Sketch.| Akt:
Spital

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen