Nun auch 6 Skilehrer im Pongau corona-positiv

In St. Johann wurden mehrere angehende Skilehrer positiv getestet. Symbolbild.
In St. Johann wurden mehrere angehende Skilehrer positiv getestet. Symbolbild.JFK / EXPA / picturedesk.com
Nach den berüchtigten Vorkommnissen im Tiroler Ort Jochberg, ist nun auch der Pongau von positiven Skilehrer-Fällen betroffen. 

Mutations-Alarm in St. Johann! Nachdem es in den vergangenen Tagen viel mediale Berichterstattung über die Mutations-Fälle in Jochberg gegeben hat, richtet sich nun der Fokus auf den Pongau. Denn bei einem Skilehrer-Kurs wurde von  sechs von insgesamt 152 Teilnehmern eines Lehrgangs ein positiver Corona-Test abgegeben, das berichtet die APA am Donnerstag. 

Nun befinden sich alle angehenden Skilehrer in ihren Unterkünften in Isolation. Da sich unter den positiv Getesteten auch zwei Personen aus Großbritannien befinden, werden nun Proben zur Sequenzierung nach Wien eingesendet. Das teilte die Landessanitätsdirektorin Petra Juhasz mit. Die Gesundheitsbehörde habe alle notwendigen Maßnahmen in die Wege geleitet, heißt es. 

Neben den beiden Briten sind auch ein deutscher und drei niederländische Teilnehmer mit dem Coronavirus infiziert. Bei ihnen zeigen sich den Angaben zufolge bislang nur milde Verläufe. Weil die bisherigen Ergebnisse auf der Auswertung von Antigen-Schnelltests beruhen, wird noch am Donnerstag bei sämtlichen Kursteilnehmern ein PCR-Test vorgenommen. Die Nachverfolgung der Kontaktpersonen ("Contact Tracing") ist in vollem Gange. 

MEHR LESEN: Was am mutierten Corona anders und gefährlich ist

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
Sankt Johann im PongauSalzburgCorona-MutationCoronavirusSkiSki Alpin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen