Obama zieht Truppen aus Irak ab

US-Präsident Barack Obama ließ am Freitag aufhorchen: Bis Ende des Jahres 2011 sollen alle Truppen aus dem Irak abgezogen werden. Nach neun Jahren beendet er damit den Einsatz der amerikanischen Truppen, den er im Wahlkampf versprach.

Fast neun Jahre dauerte der Einsatz der US-Soldaten im Irak. Seit Freitagabend hat der Einsatz ein Ablaufdatum. Barack Obama will die Soldaten bis Ende des Jahres heim holen. Der Abzug der Truppen betrifft 39.000 im Irak stationierte Soldaten.

Nach einer Videokonferenz mit dem irakischen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki verkündete Obama: "Amerikas Krieg im Irak wird vorbei sein." Obama versprach am Freitag, dass die Soldaten bis Weihnachten wieder bei ihren Familien sein sollten. "Der letzte amerikanische Soldat wird mit erhobenem Kopf die Grenze des Irak überqueren." Damit löst der US-Präsident sein Versprechen ein, dass er im Wahlkampf 2008 gegeben hatte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen