Obduktion muss Identität von Flammentoten klären

Zahlreiche Feuerwehren stehen im Einsatz.
Zahlreiche Feuerwehren stehen im Einsatz.Getty Images/iStockphoto (Symbol)
In der Nacht auf Mittwoch ereignete sich ein tödlicher Dachstuhlbrand in Bregenz (V.). Die Leiche des Mannes war bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. 

Stundenlang standen die Feuerwehren in der Nacht auf Mittwoch in Bregenz im Einsatz, um gegen ein Flammeninferno in Bregenz vorzugehen. Der Brand eines Dachstuhls forderte ein Opfer, fünf Personen überlebten das Feuer mit Verletzungen. 

Polizei weiß nicht, wer Toter ist

Wie die Polizei am Vormittag in einer Aussendung mitteilt, handelt es sich bei dem Opfer wohl um einen Mann. Weil die Leiche allerdings bis zur Unkenntlichkeit verbrannt wurde, müssen nun weitere Ermittlungen die Identität des Verstorbenen klären. 

Daher ordnete die Staatsanwaltschaft zur Feststellung der Identität eine Obduktion des Leichnams an. Ein Termin steht allerdings noch nicht fest. Ebenso unklar ist nach wie vor die Brandursache. Zur Stunde gehen Brandermittler des Landes der Frage nach dieser mit weiteren Ermittlungstätigkeiten nach. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
BregenzFeuerwehrFeuerwehreinsatzTodesfallVorarlberg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen