Ochsenknecht zeigt After-Baby-Body und erntet Shitstorm

So sieht Cheyenne Ochsenknechts Körper sechs Monate nach der Geburt aus.
So sieht Cheyenne Ochsenknechts Körper sechs Monate nach der Geburt aus.Instagram screenshot
Sieben Monate nach der Geburt präsentiert Cheyenne Ochsenknecht ihren schlanken Körper auf Instagram. Doch statt Lob hagelt es Kritik.

Ende März diesen Jahres brachte Cheyenne Ochsenknecht ihre kleine Tochter Mavie auf die Welt. Und die Influencerin ist wieder rank und schlank, wie sie mit einem Foto in ihrer Instagram-Story bewies. "Ich habe weder Sport noch eine Diät gemacht", ließ die 21-Jährige ihre fast 400.000 Follower wissen. 

"Muss sowas sein?"

Ein Posting, das offenbar viele Fans wütend machte. Der Grund: Viele Frauen haben nach der Geburt mit überflüssigen Kilos zu kämpfen und fühlen sich deswegen unwohl. Dass Cheyenne trotzdem mit ihrem schlanken Körper prahle, sei nicht in Ordnung. "Muss sowas sein? Du siehst zwar super aus, aber vielen geht es halt nicht so sechs Monate danach", ärgerte sich ein User. Ein anderer schrieb ironisch: "Cool, stärkt ganz bestimmt andere Leute, die nicht sechs Monate nach der Geburt so aussehen." 

So reagiert Cheyenne

Cheyenne teilte die negativen Kommentare in ihrer Instagram-Story und verteidigte sich:" Ich glaub, viele von euch wissen, dass ich das nur getan habe, um zu zeigen, wie krass der weibliche Körper ist. Und wie krass der sich von der Natur zurückbilden kann sechs Monate nach einer Entbindung von einem Kind." Sie selbst habe es so beeindruckend gefunden und das Foto deswegen geteilt. Es sei nicht ihre Intention gewesen, "andere Mamis schlecht zu machen." 

Die After-Baby-Bodys der Stars

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Natascha Ochsenknecht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen