ÖBB führen Corona-Maskenpflicht wieder ein

Die ÖBB führen ab 21. September die Maskenpflicht am Bahnsteig wieder ein
Die ÖBB führen ab 21. September die Maskenpflicht am Bahnsteig wieder einpicturedesk.com
Die Österreichischen Bundesbahnen führen ab 21. September wieder eine Maskenpflicht in Bahnhöfen ein.

Vor dem Hintergrund der steigenden Corona-Infektionen führen die ÖBB österreichweit wieder eine Maskentragepflicht im geschlossenen Bahnhofsbereich ein. Mit 21. September ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes dann wieder Pflicht.

40 Euro Strafe

Auf offenen Bahnsteigen oder Postbus-Haltestellen im Freien entfällt die Maskentragepflicht, wenn der Sicherheitsabstand zu den anderen Fahrgästen eingehalten werden kann. Außerdem: Auch das Benutzen von öffentlichen Verkehrsmitteln ist nur mit Schutzmaske gestattet.

Bei Verstößen bzw. bei uneinsichtigen Reisenden wird eine Strafgebühr von 40 Euro eingehoben. Die Zugbegleiter können auch einen Fahrtausschluss aussprechen.

Eigenverantwortung bleibt

Weiterhin gelten auch noch Rücksichtnahme und Eigenverantwortung. Dazu gehört auch weiterhin das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes im Zug bzw. Bus. Sofern es das Platzangebot zulässt, ist auch ein Sicherheitsabstand von einem Meter zu den anderen Fahrgästen einzuhalten – hier ist ein faires Miteinander besonders wichtig.

Dabei helfen einfache Regeln, wie beispielsweise, dass nicht alle Fahrgäste den ersten oder den letzten Zugeinstieg nutzen, sondern sich über den ganzen Bahnsteig verteilen. Wer kann, sollte eine Fahrt zu den Stoßzeiten vermeiden, um anderen Fahrgästen mehr Platz im Zug oder Bus zu lassen.

"Die Öffentlichen Verkehrsmittel sind auch in der Krise das Rückgrat unserer Mobilität. Sie bringen uns sicher und gesund an unser Ziel – die Ärztin ins Krankenhaus, den Kassier in den Supermarkt. Damit das so bleibt, müssen wir alle zusammenhelfen und aufeinander Rücksicht nehmen. Das tun wir jetzt, indem wir alle Masken tragen. Nicht nur im Zug oder Bus, sondern auch am Bahnhof", sagt Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

In Österreich hat es in den vergangenen 24 Stunden 382 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Mehr dazu >>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖBBÖffentlicher VerkehrCoronatestCorona-AmpelCoronavirusÖsterreichLeonore Gewessler

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen