ÖFB geht mit eigenem Internet-TV auf Sendung

Marko Arnautovic wird auf "ÖFB TV" viele Minuten bekommen.
Marko Arnautovic wird auf "ÖFB TV" viele Minuten bekommen.gepa-pictures.com
Am Dienstag gibt ÖFB-Teamchef Franco Foda den ersten Kader im Jahr 2020 bekannt. Es ist zugleich der Startschuss für eine neue Video-Plattform.

Neuer Service für rot-weiß-rote Fußballfans! Der ÖFB startet am Dienstag mit der Online-Videoplattform "ÖFB TV" (www.oefb.tv). Gezeigt werden unter anderem Live-Spiele des ÖFB-Cups, der Frauen-Bundesliga, von Nachwuchs-Länderspielen und Futsal. Aber auch exklusive Einblicke hinter die Kulissen werden versprochen. Den Auftakt macht am Dienstag (11:30 Uhr) die Kader-Bekanntgabe von Franco Foda für die Nations-League-Partien gegen Norwegen (4. September) und Rumänien (7. September). 

Auf den Spuren von Barcelona

Für die Umsetzung von "ÖFB TV" wurde das englische Unternehmen StreamAMG beautfragt, das auch die Videoplattformen von zahlreichen Top-Klubs wie dem FC Liverpool und Barcelona umgesetzt hat.

"ÖFB TV" ist kostenlos. Zum Start sind bereits über 2000 Videos, Interviews und Spiele aus dem Archiv abrufbar.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ÖFB-TeamMarko ArnautovicFranco Foda

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen