ÖFB-Kapitän Baumgartlinger wieder am Knie operiert

Julian Baumgartlinger musste sich schon wieder operieren lassen.
Julian Baumgartlinger musste sich schon wieder operieren lassen.Gepa
Für Julian Baumgartlinger ist die Herbstsaison gelaufen. Der ÖFB-Teamspieler hat sich einer erneuten Knie-Operation unterzogen. 

Schon in der letzten Bundesliga-Runde gegen Augsburg (4:1) war der 33-jährige Leverkusen-Legionär wegen einer Reizung im Knie nicht mehr im Kader der "Werkself" gestanden, sagte daraufhin auch der österreichischen Nationalmannschaft für das Länderspiel-Triple gegen Moldawien, Israel und Schottland ab. 

Nächste Knie-OP

Wie Leverkusen nun vermeldete, nützte Baumgartlinger die Länderspielpause, um sich neuerlich am Knie operieren zu lassen. Der Eingriff wurde bereits am Montag von Prof. Stefan Hinterwimmer in München durchgeführt. Der Mittelfeldspieler wird nach Klub-Angaben frühestens im Jänner wieder zur Verfügung stehen. 

Baumgartlinger hatte sich im Jänner 2021 einen Kreuzbandriss zugezogen, es noch in Österreichs EM-Kader geschafft, allerdings kaum Spielzeit erhalten. Nun folgte allerdings der nächste Rückschlag für den 33-Jährigen, der noch bis Saisonende in Leverkusen unter Vertrag steht. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Julian BaumgartlingerÖFB-TeamÖFBBayer Leverkusen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen