"Heute" in Berlin

ÖFB-Koch: "Stirbt Hund Alaba, kauft David einen Welpen"

Fritz Grampelhuber bekocht seit 2016 das österreichische Nationalteam. In Berlin muss er auf seine zwei Labrador-Hunde Alaba und Pele verzichten.

Erich Elsigan
ÖFB-Koch: "Stirbt Hund Alaba, kauft David einen Welpen"
Koch Grampelhuber, ÖFB-Star Alaba und die Hunde Alaba und Pele
zVg, ÖFB

Die Leibspeise von Marko Arnautovic? "Er isst gerne Risotto, Fleischlaberl und Spanferkel." Sein Sturmpartner Michael Gregoritsch schwört auf "Beuscherl, das mag er sehr." Und Christoph Baumgartner wird bei "Schokokuchen mit Latscheneis" schwach. David Alaba hingegen läuft bei "Gamskäsekrainer" das Wasser im Mund zusammen. "Die habe ich ihm schon bis nach Madrid geliefert."

EURO Insider – alle Analysen der "Heute"-Experten

Der Mann, der die kulinarischen Vorlieben der ÖFB-Stars kennt, heißt Fritz Grampelhuber. Seit 2016 bekocht der Inhaber des Gasthofs Steegwirt in Bad Goisern gemeinsam mit Bruder Tamino die rot-weiß-roten Kicker. Und das mit Erfolg. "Ich kann es mir gar nicht vorstellen ohne ihn und freue mich jedes Mal auf sein Essen", lobt Konrad Laimer.

Grampelhuber und sein Team sind freilich auch bei der EM im Einsatz, schwingen im ÖFB-Camp im Schlosshotel Berlin den Kochlöffel. Das reguläre Küchen-Personal der Edel-Herberge ist freilich involviert.

Der 41-Jährige erstellte bereits im Jänner den Turnier-Speiseplan – und zwar bis zum 14. Juli, dem Tag des Finales. "Wir können nicht vor Ort spontan reagieren und improvisieren. Wir müssen auf alles vorbereitet sein – auch auf große Erfolge."

Serviert wird nahezu alles. "Mittags vor einem Spiel muss es immer eine Hühnersuppe sein. Und am Abend vor jedem Spiel gibt es unter anderem eine Paradeiser-Ingwer-Suppe, Rindsfilet, Lachsfilet, Risotto und Rosmarin-Erdäpfel und – wenn die Qualität passt – Scampi vom Grill."

Und wie sieht es mit lokalen Spezialitäten aus? Berlin ist bekannt für Currywurst und Döner. Wird es das auch im ÖFB-Camp geben? "Wenn man es selbst macht, ist es kein No-Go", sagt Grampelhuber auf "Heute"-Nachfrage. "Sprich das Kalbsfleisch und den Fladen. Da ist ja nichts Schlechtes drin. Bei der Currywurst werden wir vielleicht Verbesserungsvorschläge machen und daraus eine Gamskäsekrainer machen."

Verzichten muss der Zwei-Hauben-Koch in den kommenden Wochen auf Alaba und Pele – seine zwei Labrador-Hunde. Wie würde er einen dritten Vierbeiner taufen? "Lustigerweise haben David und ich erst vor wenigen Tagen über dieses Thema gesprochen. Der Alaba (Hund, Anm.) ist schon 13 Jahre alt. Sollte er irgendwann versterben, werde ich von David persönlich einen Welpen bekommen. Den nenne ich dann Alaba 2.0", lacht Grampelhuber.

1/27
Gehe zur Galerie
    Im Großkader für die EURO und für die zwei letzten Testspiele gegen die Schweiz und Serbien sind 29 Spieler.
    Im Großkader für die EURO und für die zwei letzten Testspiele gegen die Schweiz und Serbien sind 29 Spieler.
    GEPA

    Auf den Punkt gebracht

    • Fritz Grampelhuber ist seit 2016 der Koch des österreichischen Nationalteams und kennt die kulinarischen Vorlieben der Spieler, von Risotto bis zu Gamskäsekrainer
    • Für die EM hat er bereits einen Speiseplan erstellt und plant, auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein
    • Trotzdem muss er in den kommenden Wochen auf seine beiden Labrador-Hunde Alaba und Pele verzichten, aber falls einer stirbt, verspricht David Alaba ihm einen Welpen
    ee
    Akt.