ÖFB-Torjäger wechselt für 10 Millionen Euro

Wechsel in die Ligue 1: Adrian Grbic
Wechsel in die Ligue 1: Adrian GrbicGEPA Pictures
Adrian Grbic wechsel für 10 Millionen Euro in die Ligue 1. Der Ex-Altacher steigt damit in einen illustren Kreis aus. 

17 Tore und vier Assists scorte Adrian Grbic für Clermont Foot in der zweiten französischen Liga. Der Ex-Altach-Stürmer schoss sich damit auf die Wunschzettel mehrere Vereine in Europa. Adi Hütter von Eintracht Frankfurt warf ein Auge auf den 23-jährigen ÖFB-Stürmer, der in seiner Jugend auch für Rapid stürmte. Auch Celtic Glasgow, Lyon oder Marseille bekundeten Interesse. 

Das Rennen machte aber wohl Brest in der Bretagne. Der Tabellen-14. der abgebrochenen Saison soll für Grbic bis zu zehn Millionen Euro zahlen. Sieben sofort, weitere drei durch Bonuszahlungen. Damit wäre Grbic erst der zehnte ÖFB-Kicker für den zehn Millionen Euro Ablöse hingeblättert werden. Das gelang bisher nur Marko Arnautovic, Valentino Lazaro, Kevin Wimmer, Aleks Dragovic, Xaver Schlager, Stefan Lainer, Hannes Wolf, Maximilian Wöber und Martin Hinteregger. 

Grbic wird der dritte ÖFB-Legionär in der Ligue 1 nach Dario Maresic (Reims) und Flavius Daniliuc (Nizza). 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mh TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen