Öffi-Randalierer geht mit Schere auf Polizisten los

Bushaltestelle an der Kreuzung Elisabethinengasse und Lazarettgasse
Bushaltestelle an der Kreuzung Elisabethinengasse und LazarettgasseGoogle Street View
Ein 36-Jähriger hat am Montag in Graz Passagiere und Busfahrer bedroht und dann auch noch Polizeibeamte mit einer Schere angegriffen.

Gegen 12.00 Uhr wurden Grazer Polizeibeamte zur Haltestelle Elisabethinergasse im Stadtbezirk Gries beordert, da dort zuvor ein Mann in einem Linienbus Passagiere belästigt, den Busfahrer bedroht und gegen die Tür des Busses getreten habe. Während der Sachverhaltsaufnahme an der Bushaltestelle holte der 36-jährige Tunesier plötzlich eine etwa 15 cm lange Schere aus seiner Hosentasche und bedrohte damit die einschreitenden Beamten.

Ein Polizist entriss dem Verdächtigen die Schere und sprach die Festnahme aus. Während der Durchsuchung des Festgenommenen versuchte dieser mit den Beinen gegen die Beamten zu treten. Der Verdächtige musste daraufhin am Boden fixiert und mittels Handfesseln gesichert werden.

Auch in der Polizeidienststelle ließ sich der Mann nicht beruhigen und versuchte Polizeibeamte zu verletzen. Der 36-Jährige wurde schließlich in das Polizeianhaltezentrum Graz eingeliefert. Weitere Erhebungen folgen. Verletzt wurde durch den Vorfall glücklicherweise niemand.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
GrazSteiermarkVerhaftungDrohungPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen