Unwetter-Alarm! Hagel-Gewitter tobt jetzt in Österreich

Im Westen Österreichs wütet bereits ein kräftiges Gewitter.
Im Westen Österreichs wütet bereits ein kräftiges Gewitter.foto-webcam.eu
Unwetter-Alarm am Freitag in Österreich! Ein schweres Hagel-Gewitter samt Sturm und Starkregen rollt über das Land. Experten schlagen Alarm.

Das Donnerwetter geht am Freitag in die nächste Runde – es herrscht Unwetter-Alarm! Ein heftiges Gewitter wütet aktuell im Westen Österreichs und zieht im Laufe des Nachmittags bzw. am Abend immer weiter in Richtung Osten – Niederösterreich, das Burgenland als auch die Bundeshauptstadt Wien müssen sich also auf schwere Gewitter einstellen.

Schwere Gewitter im Anmarsch – wo es heute kracht

"Vor allem im Wald- und Mostviertel nimmt die Gewitterneigung im Laufe des Nachmittags zu. Örtlich können die Gewitter kräftig ausfallen mit der Gefahr von Hagel, Starkregen und stürmischen Böen", erklärt UBIMET-Experte Nikolas Zimmermann auf Anfrage von "Heute".

Experte warnt vor "kräftigen Gewittern"

Am Abend nimmt die Gewitterbereitschaft dann auch im Weinviertel immer mehr zu, "zumindest lokal sind am späteren Abend aber im gesamten östlichen Flachland Gewitter möglich", so der Meteorologe weiter. Besonders heftig dürften die Unwetter am Freitag dabei in Oberösterreich ausfallen.

"Oberösterreich ist am späten Nachmittag einer der 'Hotspot', hier sind die Bedingungen für kräftige Gewitter besonders günstig. Am Alpenrand besteht am Nachmittag lokal die Gefahr von größerem Hagel, zudem kann es am Abend recht verbreitet zu Starkregen und stürmischen Böen kommen", sagt Zimmermann zu "Heute".

Und auch der Süden des Landes wird sich am Nachmittag und auch am Abend eher warm anziehen müssen. "Vor allem in Oberkärnten und in der Obersteiermark sind im Laufe des Nachmittags örtlich Schauer und Gewitter zu erwarten, auch hier kann es zumindest lokal zu Starkregen und Hagel kommen", erklärt der Experte weiter.

Erst Sonne, dann Unwetter

Im Osten des Landes herrscht derzeit noch strahlender Sonnenschein und von Gewittern ist momentan noch keine Spur. Doch das dürfte sich am späten Nachmittag und vor allem in den Abendstunden ändern. So gestaltet sich das Wetter etwa im Burgenland aktuell noch über weite Strecken ruhig, doch am Abend ist es damit vorbei.

Aktuelle Unwetterwarnungen
Aktuelle Unwetterwarnungenuwz.at

Nikolas Zimmermann: "Am späten Abend nimmt die Gewittergefahr von der Buckligen Welt bis zum Leithagebirge langsam zu, zudem frischt hier in weiterer Folge auch lebhafter bis kräftiger Nordwestwind auf.

Die Prognose

Der Samstag verläuft vom Waldviertel bis ins östliche Flachland sowie im Südosten leicht unbeständig, hier gehen über den Tag verteilt ein paar Schauer und einzelne, kurze Gewitter nieder. Entlang der Nordalpen von Vorarlberg bis ins Salzkammergut scheint dagegen häufig die Sonne und es bleibt trocken. Zumindest zeitweise kommt aber auch im Osten die Sonne zum Vorschein. Die Temperaturen erreichen 23 bis 29 Grad, es bleibt also sommerlich.

Der Sonntag verläuft oft sonnig und meist stabil, nur in den Nordalpen sind einzelne gewittrige Schauer nicht ganz ausgeschlossen. Die Temperaturen steigen spürbar an und erreichen 25 bis 33 Grad. Kommende Woche wird es dann vor allem im Osten und Südosten immer heißer, hier deuten sich auch Höchstwerte um 35 Grad an. Im Westen wird es ebenfalls hochsommerlich, von Vorarlberg bis Oberösterreich muss man aber auch mit Schauern und Gewittern rechnen, weshalb es nicht so heiß wird wie im Osten.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterUnwetterGewitterSonneHitze

ThemaWeiterlesen