Österreicher googlen, wann die Bordelle öffnen

Im "Lockdown" war das brennendste Thema der Österreicher, wann der Fast-Food-Riese McDonald's wieder öffnet. Jetzt, da dies geschehen ist, verschiebt sich das Interesse ins Rotlicht.

Die zehn aufsteigenden Fragen der Österreicher in den vergangenen 24 Stunden auf Google (vom Dienstag auf Mittwoch) offenbaren eine teils kuriose Mischung an Interessen. Was brennend interessiert: Wann öffnen Bordelle wieder in Österreich? Diese Frage landet auf Platz 8 der aufsteigenden Fragen hierzulande und damit noch vor der Frage, wann die Kinos in Österreich wieder öffnen dürfen. 

"Wann öffnen Bordelle wieder in Österreich?"

Um Bordelle gab es bis zuletzt ein Tauziehen. Eigentlich hatten alle Dienstleister, und dazu zählt auch die Sex-Arbeit, am 1. Mai wieder öffnen dürfen. Quasi in letzter Sekunde wurde die Bordell-Öffnung aber abgeblasen: Eine neue Verordnung nahm "Einrichtungen zur Ausübung von Prostitution" von den Lockerungen aus. Einen Öffnungszeitpunkt gibt es bis heute nicht. In der jüngsten Verordnung heißt es: "Das Betreten von Einrichtungen zur Ausübung der Prostitution ist untersagt." Da dies bis zum 30. Juni gilt, könnten Bordelle am 1. Juli 2020 wieder aufsperren - theoretisch, denn eine Regelung dafür gibt es derzeit noch nicht. Kinos dagegen dürfen ab 29. Mai bei Einhaltung der vorgegebenen Sicherheitsbeschränkungen aufsperren.

Die Spitzenfrage der aufsteigenden Suchbegriffe beschäftigte sich lieber mit Freizeit in den eigenen vier Wänden. Gesucht wurde, welche Sender das Bundesliga-Spitzenspiel Dortmund gegen Bayern übertragen. Verwundern kann dagegen Frage 2: "Warum ist Mr Krabs der Vater von Perla?" Dabei muss mancher überhaupt erst einmal googlen, um zu erfahren, dass es sich dabei um Figuren aus der Zeichentrick-Serie "Spongebob Schwammkopf" handelt. Die Antwort gibt die Serie allerdings bis heute nicht, was für viele Fan-Theorien sorgt - etwa, ob "Mr Krabs" (eine Krabbe) seine Tochter Perla (einen Wal) adoptiert hat.

"Wie lange lebt ein Mensch?"

"Wie erntet man Pflücksalat richtig?" ist ebenfalls eine Trend-Frage. "Wie der Name schon sagt, wird Pflücksalat nicht geschnitten, sondern mit der Hand gepflückt. Wählen Sie hierfür die äußersten und größten Blätter Ihrer Salatpflanzen aus und ernten Sie immer von außen nach innen an der Pflanze", heißt es dazu von den Experten von "Plantura". "Wer hat Mathe erfunden?" folgt dahinter: Ein Erfinder kann allerdings nicht genannt werden. Die Geschichte der Mathematik reicht Tausende Jahre zurück. Forscher sprechen dabei nicht vom Erfinden, sondern vom Entdecken der Mathematik. Über die Jahrtausende fügten Mathematiker wie Pythagoras (Satz des Pythagoras) oder Archimedes von Syrakus (archimedische Axiom) immer neue Entdeckungen der Mathematik hinzu.

"Wie lange lebt ein Mensch?" fragen sich ebenfalls viele Nutzer in Zeiten von Coronavirus und Homeoffice. Die Lebenserwartung steigt in unserer modernen Welt immer weiter. Wer etwa im Jahr 2000 geboren wurde, erreicht ein durchschnittliches Alter von mehr als 75 Jahren. Der bisher älteste Mensch, die Französin Jeanne Calment, wurde 122 Jahre alt. Forscher sind sich uneins, ob Menschen noch älter werden können. Laut einer Studie vom Albert Einstein College of Medicine in New York sei es unwahrscheinlich, dass ein Mensch älter als 125 Jahre werden könne.

"Was tun gegen schlechte Laune bei PMS?"

"Was tun gegen schlechte Laune bei PMS?" ist eine weitere Frage an Google. "Bei leichten PMS-Symptomen kann frau zur Selbsthilfe greifen: Lebensstilmaßnahmen wie Bewegung an der frischen Luft, Massagen, Entspannungsübungen und Yoga haben sich als wirksam gegen die Beschwerden erwiesen", sagt "netdoktor.at".  Bei etwa fünf Prozent der Frauen im gebärfähigen Alter sei das PMS aber so stark ausgeprägt, dass es den Charakter einer Krankheit annehme. Eine Abklärung der Symptome und möglicher Therapien übernimmt dann die Gynäkologin oder der Gynäkologe.

"Was ist die Mitvergangenheit?" fragen sich vielleicht viele auch in der heimischen Matura-Woche. Das Präteritum, wie es lateinisch heißt, ist eine Zeitform des Verbs zur Bezeichnung vergangener Ereignisse und Situationen, wie sie meist in Berichten oder Roman verwendet wird. "Es regnete" oder "der Hund bellte" sind Beispiele dafür. Abschließende Frage: "Wann zum Arzt bei einem Zeckenbiss?" "Ein Zeckenstich an sich ist in den meisten Fällen harmlos und kein Grund, medizinische Hilfe zu suchen. Sollte es jedoch zu Fieber, einer Rötung der Einstichstelle (insbesondere ein ringförmiger Ausschlag), Kopfschmerzen, Lichtscheu oder Nackensteifheit kommen, sollte unverzüglich ärztlicher Rat eingeholt werden", antwortet "netdoktor.at".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
GoogleCoronavirusProstitution

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen