Österreicher wünschen sich Experten als Minister

Wolfgang Mückstein (Grüne) ist der neue Gesundheitsminister.
Wolfgang Mückstein (Grüne) ist der neue Gesundheitsminister.ROLAND SCHLAGER / APA / picturedesk.com
Laut einer aktuellen Umfrage können sich die Österreicherinnen und Österreicher durchaus mit der Idee eines Ministers vom Fach anfreunden.

Aktuell sprechen sich 70 Prozent der Österreicher für einen Experten bzw. eine Expertin aus dem medizinischen Bereich für das Amt des Gesundheitsministers aus und begrüßen damit die Bestellung eines Fachmanns, wie Neo-Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) einer ist. Das geht aus einer aktuellen Umfrage für den TV-Sender ATV (500 Teilnehmer) hervor.

Zustimmung am höchsten bei Jungen

Nur 10 Prozent wünschen sich einen erfahrenen Polit-Profi in dieser Funktion. Die größte Zustimmung für einen medizinischen Experten bzw. Expertin in diesem Amt gibt es bei den Jungen: 76 Prozent der Unter-30-Jährigen begrüßen eine fachliche Besetzung, nur fünf Prozent würden sich einen erfahrenen Polit-Profi wünschen.

Meinungsforscher Peter Hajek: "Die Stimmung pro ExpertInnen wird so lange anhalten, bis sich diese selbst entzaubern. Dann wird wieder der Ruf nach den politischen Profis laut werden. Da sind wir WählerInnen sehr flexibel."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PolitikWolfgang MücksteinDie Grünen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen