Zweiter Turniersieg

Österreichs Beachvolleyballer auf dem Weg zu Olympia

Mit ihrem zweiten Turniersieg sind Robin Seidl und Moritz Pristauz auf einem guten Weg zu den Olympischen Spielen. Die Frist endet im Juni.

Sport Heute
Österreichs Beachvolleyballer auf dem Weg zu Olympia
Robin Seidl und Moritz Pristauz sind auf Olympia-Kurs.
GEPA

Die Olympischen Spiele 2024 in Paris rücken immer näher. Österreichs Beachvolleyball-Herren sind auf dem besten Weg, mit zwei Teams in der französischen Hauptstadt vertreten zu sein. Robin Seidl und Moritz Pristauz gewannen das letzte Turnier des Jahres, sind derzeit auf dem 13. Platz im Olympia-Ranking. Neben Seidl/Pristauz sind zurzeit auch Alex Horst und Julian Hörl als sechste bei dem Großereignis im nächsten Sommer dabei.

Für Seidl und Pristauz ist der Sieg in Nuvali auf den Philippinen der zweite Turniergewinn in der Karriere. Der erste gelang dem Duo vor sechs Wochen in Goa. Im Finale setzten sich die Beiden gegen Thomas Hodges und Zachery Schubert aus Australien mit 21:18 und 21:16 durch. 

    Das sind die Sport-Highlights 2024
    Das sind die Sport-Highlights 2024
    GEPA

    Der Weg stimmt

    "Ich bin super happy mit diesem Turnier! Es war nicht leicht für uns, der Jetlag und elf Stunden Zeitunterschied. Sich so durchzukämpfen und eine so lange Saison mit Gold beim letzten Challenge-Turnier zu beenden, ist unglaublich cool", sagte Pristauz nach dem Sieg. Der Titel in Nuvali bringt 800 Punkte in der Weltrangliste auf das Konto des Duos. Es sind wichtige Zähler auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Frankreich.

    red
    Akt.