Sophia Thomalla nimmt Oliver Pocher in Schutz

Influencerin Sarah Harrison erlitt wegen Pocher einen Zusammenbruch. Sophia Thomalla verteidigt trotzdem den Komiker.
Trotz der rasante Ausbreitung des Coronavirus, scheinen einige Influencerinnen die Krise nicht wirklich ernst zu nehmen. Darüber ärgert sich vor allem Oliver Pocher. Fast täglich teilt er ein neues Video, in dem er sich über die Social-Media-Stars aufregt.

Zuletzt fielen ihm Ex-"Promi Big Brother"-Kandidatin Sarah Harrison (hieß früher Sarah Nowak) und ihr Ehemann Dominic zum Opfer. In einem Video bezeichnet er sie als "hinterfotzig" und "scheinheilig". Die schwangere 28-Jährige zog sich daraufhin zurück aus den sozialen Netzwerken zurück, weil "ihr die Sache sehr nahe ginge".

Harrison brach zusammen

Kurz darauf soll sie laut Pocher sogar einen Kreislaufzusammenbruch erlitten haben. Zudem litt sie unter starken Unterleibsschmerzen. Trotzdem will der Komiker mit seinen Clips nicht aufhören. Von einigen Fans hagelt es dafür Kritik.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Thomalla verteidigt Pocher

Doch es gibt auch Unterstützung für den deutschen Komiker, unter anderem von Moderatorin und Model Sophia Thomalla. "Ich verstehe diese Debatte nicht. Sein ganzes Leben inklusive gelben Auswurf beim Husten ins Netz stellen, wenn sich aber einer darüber lustig macht, dann heißt es auf einmal, man sei privat hier. Und wer mit Gegenwind im Netz nicht klar kommt, der muss sich einen anderen 'Beruf' suchen", schreibt sie.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
StarsSophia ThomallaCoronavirus