Dieser Quarantäne-Song soll jetzt Mut machen

„Es gibt nur einen Weg, und der Weg ist zusammen''. Auch aus der heimischen Musikszene kommen Zusammenhalte-Parolen. Die oö Band KGW3 hat einen "Quarantäne"-Song rausgebracht.

Es ist (auch) Mut, den die fünf Oberösterreicher (Ansfelden, Neuhofen und Linz) mit ihrem Song verbreiten möchten.

"Die Corona-Krise hat für uns alle negative Auswirkungen, sei es finanziell, privat oder gesundheitlich. Wichtig ist es aber auch, sich einige positive Entwicklungen der letzten Tage vor Augen zu führen. Zum ersten Mal seit langem arbeiten alle Menschen zusammen, und bieten einander Hilfe an", erklärt die Band KGW3 in einem Statement an "Heute".

Doch in "Quarantäne" geht es auch darum, wachzurütteln und darüber nachzudenken, was wir aus der Vergangenheit und Gegenwart lernen können.

"Zum ersten Mal kann sich unsere Erde für einen kurzen Moment vom rücksichtslosen Verhalten unserer Spezies erholen. Wir könnten diese Chance nützen, um unsere Welt neu aufzubauen", so Isaac Knapp, Trompeter der Band.

Quarantäne war übrigens auch bei der Entstehung von Song und Videoclip Programm. "Wir sind dafür selbstverständlich auch Zuhause geblieben", fügt Knapp an.

Vor knapp über einem Jahr haben wir über die Drum&Brass Rap Band aus Oberösterreich schon einmal berichtet. Den Beitrag zum Nachlesen gibt's >>hier.

Die weltweite Lage als interaktive Karte:

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichKrankheitVirusCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen