Oregano-Lüge: Gewürz häufig mit Laub gepanscht

Wer zum Würzen gerne Oregano verwendet, läuft Gefahr, sein Essen in Wirklichkeit zu großen Teilen mit etwas anderem zu bestreuen: Mit Laub!
Oregano sorgt bei vielen Speisen für den typisch italienischen Geschmack. Vor allem bei Pizza, Pasta oder Lasagne darf das Gewürz auf keinen Fall fehlen.

Wer zum Würzen allerdings die getrocknete Variante des Krauts verwendet, läuft Gefahr, sein Essen in Wirklichkeit zu großen Teilen mit etwas anderem zu bestreuen... und zwar mit Laub!

Laut einem Test der dänischen Verbraucherschutzorganisation

Taenk wird bei vielen Oregano-Produkten nämlich bewusst getrickst.

CommentCreated with Sketch.6 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Laub von Olivenbäumen in Oregano

Bei gleich vier von zehn Produkten entdeckten die Lebensmittelchemiker Inhaltsstoffe, die im Gewürz überhaupt nichts zu suchen haben.

So fanden sie unter anderem Laub von Olivenbäumen, Myrte und auch Zistrosen. Teilweise bestanden die Produkte sogar hauptsächlich aus diesen Fremdstoffen.

Warum manche Hersteller offenbar ganz gezielt Laub zu Oregano mischen, erfährst du im Video oben. (wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
WeltNewsGenussLebensmittel

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema