ORF-Boss mit Verspätung, Präsident mit Begeisterung

Nach 15 Jahren beginnt Roland Geyers letzte Saison als Leiter des Theaters an der Wien. Bei der ersten Premiere waren besonders viele Promis anwesend.

Seit fünfzehn Jahren gehört das Theater an der Wien zur Wien Holding, genauso lang wird es von Roland Geyer (69) geleitet. Doch jetzt begann seine letzte Saison, und bei der ersten von fünf Premieren heuer – "Peter Grimes", eine Oper von Benjamin Britten – war die Promi-Dichte besonders hoch.

Die Gäste aus Wirtschaft und Kultur zeigten sich begeistert, auch Bundespräsident Alexander Van der Bellen (77) und First Lady Doris Schmidauer (85) applaudierten frenetisch. Noch-ORF-Boss Alexander Wrabetz (61) kam allerdings etwas zu spät und wollte sich an den Pressefotografen vorbeischummeln, seine Tarnversuche flogen jedoch auf. Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (53) erschien in Begleitung von Claus Philipp (55), Chef des Stadtkinos Wien.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PromisTheaterAlexander Van der BellenAlexander Wrabetz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen