ORF-Star Armin Wolf moderiert Elefantenrunde zur ÖH-Wahl

Armin Wolf leitet die Diskussion zur ÖH-Wahl. Sabine Hanger will Chefin bleiben.
Armin Wolf leitet die Diskussion zur ÖH-Wahl. Sabine Hanger will Chefin bleiben.ÖH, Picturedesk
Kein Publikum, aber ein Publikumsliebling als Moderator: ZiB-Star Armin Wolf leitet am Dienstag die Diskussionsrunde der ÖH-Wahl-Spitzenkandidaten.

Die traditionelle "Elefantenrunde" anlässlich der Wahlen zur Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) von 18. bis 20. Mai findet heuer coronabedingt vor leeren Rängen statt. Nach einer Pause im Jahr 2019 moderiert am kommenden Dienstag (4. Mai) von 18.30 bis 20.00 Uhr heuer wieder ORF-Anchorman Armin Wolf die Diskussion der Listenersten. Zu sehen ist die Debatte live in der ORF-TVThek, auf der Website von FM4 sowie auf der Facebook-Seite der Bundes-ÖH.

Nur ein Mann Spitzenkandidat

Die Runde wird diesmal stark weiblich dominiert sein: Für die AktionsGemeinschaft (AG), die seit dem Koalitionsbruch der linken Fraktionen den Vorsitz stellt, geht ÖH-Chefin Sabine Hanger als Spitzenkandidatin ins Rennen. Die Grünen und Alternativen StudentInnen (GRAS) setzen auf Keya Baier, der Verband Sozialistischer StudentInnen (VSStÖ) auf Sara Velic, die Jungen Liberalen Studierenden (JUNOS) auf Sophie Wotschke, die Fachschaftslisten auf Gabriele Urban und die beiden kommunistischen Listen auf Elena Ellmeier (KSV KJÖ) bzw. Jessica Gasior (KSV-Lili). Als einziger Mann geht Matthias Kornek vom Ring Freiheitlicher Studenten (RFS) ins Rennen.

Armin Wolf bereitet sich gewohnt penibel auf die Moderation vor. Bereits am Wochenende rief er auf seinem Twitter-Profil dazu auf, ihm Fragen für das eineinhalbstündige Gespräch zu übermitteln.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
UniversitätWienÖH Österreichische Hochschülerschaft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen