ORF-Star Wolf sagt im TV, wie er Kleiderschrank ordnet

ORF-Star Armin Wolf
ORF-Star Armin WolfScreenshot/ ORF
ORF-Star Armin Wolf hat den TV-Zusehern der "Zeit im Bild 2" am Montag einen kurzen Einblick in seinen Kleiderschrank gewährt.

Bei der "Zeit im Bild 2" am Montag sprach Moderator Armin Wolf nicht nur mit Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) über die steigenden Corona-Zahlen im westlichsten Bundesland Österreichs, er gab seinem Publikum auch einen Einblick in seinen Kleiderschrank.

Laut der Umfrage einer Immobilien-Plattform würden 20 Prozent der Österreicher ihre Kleider im Kasten nämlich nach Farben ordnen. "Und seither frage ich mich: 'Und die anderen 80 Prozent... wie denn sonst?'" Im Hintergrund bekamen die TV-Seher dann die aufgereihten Hemden von Wolf in seinem Schrank zu Gesicht.

Denn der "ZiB2-"Anchorman gehört nämlich auch zu jenen 20 Prozent der Österreicher, die ihre Kleider nach Farben in den Schrank hängen. Ordentlich aufgereiht und nach Farben sortiert sind die Hemden des Moderators in seinem Kleiderschrank geschlichtet.

Der Einblick in Wolfs Kleiderschrank machte natürlich auch umgehend auf Twitter die Runden. Journalistin Euke Frank – sie ist Wolfs Ehefrau – teilte einen Schnappschuss der Sendung auf Twitter und schrieb dazu: "Endlich gibt er's zu: Penibel bis ins letzte Eck des Kleiderkastens."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichTVSzene

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen