ORF-Star bittet Hotel um Rückruf – das ist die Reaktion

Die Angestellten des Hotels wollten lieber mailen, statt den Gast zurückzurufen.
Die Angestellten des Hotels wollten lieber mailen, statt den Gast zurückzurufen.Twitter/@HannesAuer; iStockphoto/LanaStock; Collage: heute.at
Der Gast ist König – normalerweise. Ein Hotel in Bad Gastein weigert sich, seinem Wunsch nachzukommen und schickt stattdessen eine freche Mail.

Diese Geschichte klingt wie ein Fake, ist aber keiner. Sie ist wirklich so passiert. Nämlich dem ORF Burgenland-Journalisten Hannes Auer. Der "Burgenland heute"-Moderator hatte ein Hotel in Bad Gastein gebucht, es aber wegen einer Frage vorher telefonisch kontaktiert – erfolglos. Also ersuchte er per Mail um einen Rückruf des Beherbergungsbetriebs. Auf den wartet er wahrscheinlich immer noch. Denn anstelle des erhofften Rückrufes, kam nur eine Mail zurück –  mit recht patzigem Inhalt:

"Warum sollten wir Sie anrufen? Wenn Sie etwas möchten, können Sie uns hier per E-Mail schreiben. Danke."

Auer twitterte die Aktion des Hotels und löste eine Welle an Reaktionen aus. Gemeinsamer Tenor: Unverschämtes Verhalten, das nicht unterstützt werden sollte. Auer solle seinen Aufenthalt im betreffenden Haus stornieren. Das hätte der Journalist auch gerne gemacht, aber leider ging es nicht mehr. Trotz oftmaligen Wunsches, wurde der Name des betreffenden Hotels nicht genannt.

Wiener soll für einmal duschen im Hotel 417 € bezahlen

Reaktionen auf Twitter

"Bei der Antwort hätten sie gleich den link zum Stornobutton mitschicken können..", twitterte ein User als Reaktion auf Auers Posting. Auer hätte doch auch einfach seine Frage in die "Bitte-um-Rückruf-Mail" schreiben können, dann hätte er sie bereits, meinte ein anderer User. "Ich darf als Gast entscheiden. Punkt", konterte eine Userin. Ein anderer meinte gar, den Salzburger Landeshauptmann in die Antwort CC zu setzen und die Reaktion abzuwarten. Dieser Vorschlag wurde jedoch von einigen Usern als lächerlich abgetan. Ein weiterer Twitterer schildert, dass er in seinem Betrieb Lehrlinge hätte, "die haben Angst zu telefonieren. Die kommunizieren mit ihren Altersgenoss:innen nur schriftlich. Da muss man dann 'Telefongespräch' vorab üben und simulieren."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
ReisenReiseBad GasteinHotel

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen