ORF-Star Knauß ist am Coronavirus erkrankt

Hans Knauß hat vorerst Sendepause.
Hans Knauß hat vorerst Sendepause.GEPA
Am Wochenende stehen in Saalbach zwei Herren-Abfahrten und ein Super-G am Programm. ORF-Experte Hans Knauß muss passen – er hat Corona. 

Zwangspause für Hans Knauß! Der beliebte ORF-Ski-Experte ist am Coronavirus erkrankt, befindet sich bereits seit Sonntag in Quarantäne. "Im Moment reiße ich keine Bäume aus, ich bin definitiv nicht fit. Aber zum Glück ist es nicht arg", wird der 50-Jährige in der "Kleinen Zeitung" zitiert. Zudem spanne die Haut am Rücken, die Glieder schmerzen. Geruchs- und Geschmackssinn sind noch vorhanden. 

Knauß fällt somit für das kommende Speed-Wochenende in Saalbach aus. "Schade, denn da hätte ich wieder einmal beim Zirkus dabei sein dürfen, statt in Wien auf dem Küniglberg zu kommentieren. Auf der Piste sein, Kontakt mit den Leuten haben – das ist einfach meine Welt, meine Arbeit. Aber daraus wird nun nichts." Wo er sich angesteckt haben könnte, weiß der Publikumsliebling nicht. Armin Assinger dürfte nun als Ersatz einspringen.

Die Infektion von Knauß hatte auch Auswirkungen auf das jüngste Damen-Rennen. Alexandra Meißnitzer hätte von Wien aus den Super-G aus Val di Fassa (It) kommentieren sollen. Weil sie am Gang Knauß begegnete, begab sie sich zur Sicherheit in Selbstisolation. Nach zwei negativen Tests gab sie Entwarnung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
Ski AlpinORFHans Knauß

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen