Oscar Pistorius wurde von Zeugin belastet

Der erste Tag des Mordprozesses gegen den südafrikanischen Sprintstar Oscar Pistorius ist zu Ende gegangen. Der Angeklagte hat auf nicht schuldig plädiert und wurde von einem wichtigen Zeugen belastet. Pistorius muss sich seit Montag vor Gericht in Pretoria wegen der Tötung seiner Freundin Reeva Steenkamp vor rund einem Jahr verantworten.

vor rund einem Jahr verantworten.

Erstmals überhaupt trafen im Gerichtssaal der Angeklagte und  die Mutter des Opfers, Jane Steenkamp , zusammen. Die 67-Jährige saß schwarz gekleidet in der ersten Reihe. Sie hatte in einem Interview betont, sie wolle "Pistorius in die Augen sehen". Als Pistorius den Gerichtssaal betrat, schaute er meist zu Boden, wirkte ernst und bedrückt.

Nachbarin belastet Pistorius

Gleich die erste Zeugin der Anklage widersprach am Montag Pistorius' Darstellung jener Nacht, in der seine Freundin Reeva Steenkamp gewaltsam starb. Pistorius' Nachbarin Michelle Burger sagte dem Gericht, sie habe in der Tatnacht zunächst Schreie eines Mannes, dann einer Frau und danach Schüsse gehört. "Sie schrie furchtbar und rief um Hilfe", berichtete Burger. Zwischen den Schüssen später habe es eine größere Pause gegeben. Die Nacht sei "sehr traumatisch" gewesen.

Pistorius hatte bisher stets behauptet, er habe in der Tatnacht am 14. Februar 2013 keinen Streit mit seiner Freundin Steenkamp gehabt. Auch will er die Schüsse kurz hintereinander abgefeuert haben. Als er durch die geschlossene Badezimmertür schoss, habe er dahinter einen Einbrecher vermutet. Die Zeugin sagte, sie habe zunächst an einen Überfall im Haus des berühmten Nachbarn geglaubt. Burgers Haus liegt ungefähr 150 Meter vom Domizil des Angeklagten entfernt.

In allen Anklagepunkten "nicht schuldig"

Die Anklage wirft ihm vor, Steenkamp in der Nacht zum Valentinstag vergangenen Jahres nach einem Streit in seinem Haus in Pretoria vorsätzlich erschossen zu haben. Pistorius droht im Fall eines Schuldspruchs eine Haftstrafe von bis zu 25 Jahren.

Der 27-Jährige beteuert hingegen, er habe Steenkamp für einen Einbrecher gehalten und in Panik geschossen. Auch zu den anderen Vorwürfen im Zusammenhang mit Verstößen gegen das Waffengesetz erklärte sich Pistorius als "nicht schuldig". Der an beiden Unterschenkeln amputierte Athlet war übertragen werden. Das Gericht vertagte den Prozess nach mehrstündiger Verhandlung auf Dienstag.

Auf Seite 2 erfahren Sie alles zur neuen Freundin vom Blade-Runner

Ob echte Liebe oder nicht, das Timing ist denkbar schlecht: Laut "The Sun" soll der wegen Mordes angeklagte mit einer neuen Flamme gesehen worden sein - und das kurz vor dem Prozess!

Der südafrikanische Rekordsprinter soll Krankenschwester Leah Sky Malan (19) im Dezember in Mosambik kennengelernt und bereits seiner Familie vorgestellt haben. "Sie wirkten sehr verliebt. Sie half ihm durch die schwere Zeit", so ein Zeuge. 

Ab   Der Prozess wird zum Medienspektakel und in Südafrika live im Fernsehen übertragen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen