3.808 Toyotas müssen in Österreich in die Werkstatt

Wegen des weltweiten Rückrufs aufgrund von Problemen mit dem Hybridantrieb müssen drei Toyota-Modelle einen kurzen Boxenstopp einlegen – "Heute" hat alle Infos.
Wie der japanische Autobauer am Freitag bekannt gab, haben bei weltweit fast 2,5 Millionen Fahrzeugen die Steuereinheiten der Hybrid-Antriebe einen Fehler.Beim Beschleunigen können sie sich Abschalten, was zu einem Leistungsverlust führt – Gefahr besteht allerdings keine.

In Österreich sind 3.808 Prius, Prius+ und Auris betroffen, die zwischen Mai 2010 bis November 2014 gebaut wurden, erklärte Toyota Österreich.

Die Besitzer werden jetzt angeschrieben und in die Werkstatt gebeten; allerdings ist der Fehler mit einem Software-Update schnell behoben: Das Vorgang soll maximal 40 Minuten dauern, die Fahrer können also in Normalfall einfach warten und ihr Auto gleich wieder mitnehmen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (red)
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsMotor

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema