Österreicher hassen Bügeln wie die Pest

Bild: Kein Anbieter
Hausarbeiten sorgen beim Zusammenleben in den österreichischen Haushalten immer wieder für Zündstoff. Das zeigt eine von MediaMarkt in Auftrag gegebene Studie. Die beliebteste Tätigkeit ist Kochen, die mit Abstand unbeliebteste Bügeln.
Die Österreicher stehen der Hausarbeit gar nicht so negativ gegenüber, wie man glauben würde. Sieben von zehn Personen geben an, dass ihnen Hausarbeit Spaß macht oder sie dieser zumindest neutral gegenüberstehen. Unbestritten ist jedoch, dass das Thema für Gesprächsstoff sorgt.

Jeder Zweite diskutiert mit dem Partner, jeder fünfte Elternteil mit den Kindern über anstehende Hausarbeiten. In mehr als der Hälfte aller Fälle sind unerledigte Arbeiten und in etwa 47 Prozent die Frage, wer welche Tätigkeit verüben soll, Inhalt der Gespräche.

Österreicher sind leidenschaftliche Köche

Die Beliebtheit der verschiedenen Haushaltsarbeiten ist grob unterschiedlich. Knapp mehr als einem Drittel der Befragten bereiten Kochen und Zubereiten von Mahlzeiten Spaß. Neun von zehn Frauen, aber immerhin bereits sechs von zehn Männern schwingen im Haushalt den Kochlöffel.

Etwas weniger als ein Drittel mag Einkaufen gehen und Backen. Pflanzen gießen ist immerhin auch noch bei 22 Prozent der Österreicher ziemlich beliebt.

Bügeln ist die Flop-Haushaltstätigkeit

Am meisten verhasst ist Bügeln, genau ein Drittel stuft es als Flop-Hausarbeit ein. Sehr unbeliebt sind auch Fenster putzen (24 Prozent), per Hand Geschirrspülen (22 Prozent) und WC putzen (21 Prozent).

Die Meinung über Hausarbeit ist zwischen Männern und Frauen verschieden. Während vier von fünf Frauen gerne backen, kann dem nur jeder siebte Mann etwas abgewinnen. 19 Prozent der Frauen überziehen gerne ihre Bettwäsche neu, während es nur neun Prozent der Männer tut. Dafür tragen 14 Prozent der Männer gerne den Müll hinaus, während das nur sechs Prozent der Frauen schätzen.

So sauber sind die österreichischen Haushalte

Österreicher schätzen Sauberkeit, neun von zehn der Befragten widmen sich zumindest einmal in der Woche dem Staubsaugen. 13 Prozent machen das sogar täglich, ebenso viele vier bis sechs Mal pro Woche und fast jeder Dritte zwei bis drei Mal pro Woche.

Auch saubere Wäsche bereitet Österreichern Freude. Mehr als 70 Prozent der Österreicher waschen zwei bis drei Mal pro Woche ihre Wäsche. 12 Prozent der Österreicher schalten die Waschmaschine sogar täglich ein, das sind vor allem Familien mit Kindern.

Die repräsentative Studie wurde von Marketagent.com umgesetzt.

  (red)
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen